MEISBURG
Vorläufiges Endergebnis Landtagswahl 2011

Stand: Sonntag, 27.3.2011, 18.23 Uhr

Landtagswahl 2011

Landtagswahl 2006

Bundestagswahl 2009

Wahlkreisstimmen

Landesstimmen

Wahlkreisstimmen

Landesstimmen

Zweitstimmen

Anzahl

%

Anzahl

%

Anzahl

%

Differenz1)

Anzahl

%

Differenz1)

Anzahl

%

Differenz1)

Wahlberechtigte

192 

 

192

 

204

 

204 

 

 

197

 

 

Wähler/
Wahlbeteiligung

121

63,0

121

63

145

71,1

- 8,1   

145

71,1

- 8,1    

130

73,4

-10,4    

Ungültige Stimmen

0

0,0

1

0,8

7

4,8

- 4,8   

7

4,8

- 4,0    

3

2,3

- 1,5    

Gültige Stimmen

121

100,0

120

99,2

138

95,2

4,8   

138

95,2

4,0    

127

97,7

1,5    

S P D

48 

39,7

40

33,3

61

44,2

- 4,5   

57

41,3

-8,0    

21 

16,5

16,8    

C D U

43

35,7

52

43,3

63

45,7

- 10,2   

58

42,0

1,3    

54

42,5

0,8    

FDP

5

4,1

2

1,7

12

8,7

- 4,6   

12

8,7

- 7,0    

19

15,0

-13,3    

GRÜNE

10

8,3

11

9,2

1

0,7

7,6   

2

1,4

7,8    

16

12,6

-3,4    

DIE LINKE 2)

4

3,3

4

3,3

1

0,7

2,6   

3

2,2

1,1    

11

8,7

- 5,4    

R E P

-

-

-

-

-

-

-    

1

0,7

- 0,7    

-

-

-    

N P D

-

-

-

-

-

-

-    

-

-

-    

-

-

-    

Ö D P

-

-

-

-

-

-

-    

-

-

-    

-

-

-    

BÜSO

-

-

-

-

-

-

-    

-

-

-    

-

-

-    

FREIE WÄHLER3)

11

9,1

11

9,2

-

-

9,1   

2

1,4

7,8    

-

-

9,2    

PIRATEN

-

-

-

-

-

-

-    

-

-

-    

1

0,8

- 0,8    

Sonstige

-

-

-

-

-

-

-    

3

2,2

-    

5

3,9

-    

1) Differenz in %-Punkten zur Landtagswahl 2011. Ć| 2) Die Partei "Die Linke" ist aus einem Zusammenschluss der PDS und der WASG entstanden. Deshalb wird hier das Wahlergebnis der an der Landtagswahl 2006 teilnehmenden WASG zum Vergleich herangezogen. Ć| 3) Die "Freien WaĆNhler" haben sich als eigenstaĆNndige Partei konstituiert. Da sie sich aus der an der Landtagswahl 2006 kandidierenden WaĆNhlervereinigung ?FWGĆg ableitet, wird dieses Wahlergebnis als Vergleichsgrundlage herangezogen.