Alt werden in Meisburg ist machbar!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,



wie einige von Ihnen sicher bereits wissen, hat sich die Ortsgemeinde Meisburg mit einem Wettbewerbsbeitrag am Wettbewerb „235 gute Gründe zum Leben und Arbeiten: mitten drin im Dorf“ bei der LEADER-Region Vulkaneifel beteiligt – und ist mit ihrem Beitrag zum Thema „Leben in Meisburg im Alter“ unter den Gewinnerprojekten.

In der LEADER-Region Vulkaneifel werden innovative Projekte, die von einem Gremium, der sog. Lokalen Aktionsgruppe (LAG) ausgewählt werden, mit Fördermitteln unterstützt – so auch unser Modellvorhaben.

Das Modellvorhaben steht unter dem Motto: "Alt werden in Meisburg ist machbar!"



Unsere Vision: Jeder Meisburger und jede Meisburgerin kann das gesamte Leben in Meisburg leben und muss das Dorf nicht verlassen, nur weil er oder sie alt wird.

Um diese Vision mit Leben zu erfüllen, muss ein altersgerechter Dorfumbau initiiert und umgesetzt werden. Dabei gilt der Schwerpunkt des Interesses vor allem den alten und sehr alten Menschen in Meisburg, jedoch ihnen nicht allein. Ein altersgerechter Dorfumbau muss aber das ganze Dorf einbeziehen und darf sich nicht nur auf alte Menschen konzentrieren.


Auch genügt es nicht, sich einzelnen Themenfeldern zu widmen, sondern es müssen verschiedene Themenfelder in den Blick genommen werden, die wiederum miteinander in Beziehung stehen:



Das Modellvorhaben erstreckt sich über das gesamte Jahr 2012 und beginnt mit einer Bürgerversammlung am 31. Januar um 19 Uhr im Bürgerhaus Meisburg.


Weitere Bausteine des Modellvorhabens sind:


  • Bestandsaufnahme: demographische Situation und Analyse der Infrastruktur in Meisburg (mit Blick auf die Situation im Hinterbüsch)

  • 
Befragung aller Meisburger zum Thema „Alt werden in Meisburg ist machbar!“

  • 
Erstellung eines Stärken-Schwächen-Chancen-Risiko-Analyse und Beschreibung von Handlungsfeldern

  • 
Zukunftskonferenz mit allen interessierten Meisburgern
- projektbezogene Arbeitskreise zur Projektkonkretisierung

  • 
Erstellung einer Strategie für einen altersgerechten Dorfumbau

  • 
Abschlussveranstaltung: Vorstellung der Ergebnisse des Modellvorhabens „Alt werden in Meisburg ist machbar!“ 
- kontinuierlich: Prozessbegleitung und Öffentlichkeitsarbeit

 

Ende 2012 wollen wir mit dem Modellvorhaben folgende Ziele erreicht haben:

  • 
Wir haben alle gemeinsam eine Strategie für ein altersgerechtes Meisburg erarbeitet und Handlungsansätze für den altersgerechten Dorfumbau identifiziert.


  • Wir alle haben uns mit dem Thema „Alt werden in Meisburg ist machbar!“ und den damit verbundenen Fragen auseinandergesetzt und wissen nun, was wir konkret tun können, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen.


Da es sich um ein Modellvorhaben handelt, werden wir hierbei vom IfR Institut für Regionalmanagement, einem Beratungsbüro, unterstützt. Klar ist aber auch, dass das Modellvorhaben nur ein Erfolg werden kann und sich daraus Folgeaktivitäten und konkrete Projekte ergeben, wenn wir uns alle aktiv in die Gestaltung einbringen.


Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr und hoffen, dass sich viele in den Prozess einbringen werden.


Ihr Ortsbürgermeister Dieter Klein 


und der Ortsgemeinderat



(Bei Fragen können Sie uns gerne ansprechen...)
 

 


 

  

Das Projekt "Alt werden in Meisburg ist machbar!" ist ein LEADER-Projekt der LAG Vulkaneifel und eines der Gewinnerprojekte im Wettbewerb 
235 Gründe zum Leben und Arbeiten „mitten drin im Dorf“.

Das Projekt ordnet sich in das Handlungsfeld „altersgerechte Dörfer“ der demographiesensiblen Strategie für die Verbandsgemeinde Daun 
und ihre Ortsgemeinden und damit in den WEGE-Prozess ein. WEGE – Wandel erfolgreich gestalten. Ganzheitliche Strukturentwicklung
unter Berücksichtigung des demographischen Wandels in der Verbandsgemeinde Daun.

Informationen zur LEADER-Region Vulkaneifel und zum WEGE-Prozess finden Sie unter:
 www.leaderregion-vulkaneifel.de