Landwirtschaft in Meisburg

Heuernte 1950

Heuernte im Jahre 1950

 

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist auch in Meisburg, bedingt durch den Strukturwandel der letzten Jahrzehnte, stark zurückgegangen. Es befinden sich noch insgesamt sieben Betriebe, davon zwei im Nebenerwerb und fünf im Vollerwerb in Meisburg. Früher größtenteils in der Milchwirtschaft tätig, haben einige Betriebe bereits konjunkturell bedingt auf Ammenkuh-Haltung umgestellt. Auch die Bewirtschaftung der Ackerflächen und der gewerbliche Anbau von Getreide spielt heute durch den starken Preisverfall in diesem Bereich kaum noch eine Rolle. Überwiegend werden solche Flächen als Grünland oder für den Anbau von Futtergetreide und somit für den Eigenbedarf genutzt.

 

Die landwirtschaftlichen Betriebe in den Gemarkungen Rackenbach und Rascheid sind Aussiedlerhöfe. Sie wurden auf der Grundlage der Flurbereinigung von 1938 im Jahre 1952 zusammengelegt und gebaut. Sie bewirtschaften heute den Großteil der durch Betriebseinstellungen freigewordenen landwirtschaftlichen Nutzfläche in Meisburg.

Als neuer attraktiver Aspekt kann das Angebot "Ferien auf dem Bauernhof" angesehen werden, das derzeit von zwei Betrieben angeboten wird. Der naturverbundene Gast erhält hier gerne Einblicke in die Abläufe der modernen Landwirtschaft und findet zugleich Ruhe und Abgeschiedenheit für ausreichende Erholung. Spezielle Angebote richten sich hier vor allen an junge Familien mit Kindern.

 



Moderner Siedlungsbetrieb