Gemischter Kirchenchor
"St. Bartholomäus" Meisburg

Noten-Animation


1. Vorsitzender:
Edgar Stadtfeld , Telefon [0049] [0]6599/1251

Dirigent:
Wolfgang Berens, Telefon [0049] [0]6599/960091




Aktivitäten des Gemischten Kirchenchores "St. Bartholomäus" Meisburg 2011

Samstag/Sonntag, 23./24. April, Ostern
Samstag, 28. Mai, 19.00 Uhr, Pilgermesse, Meisburg
Samstag, 4. Juni, 19.00 Uhr, Mitgest. HL Messe Feuerwehrfest, Meisburg
Samstag, 6. August, Grillabend
Samstag, 20. August, Chorfest, Mettendorf
Samstag, 27. August 19.00 Uhr, Steinborn
Sonntag, 28. August, Kirmes, Meisburg
Sonntag, 11. September, Chorfest, Meisburg
Mitgest. hl. Messe Krankenhaus, Daun
Freitag, 14. Oktober, 19.30 Uhr Konzert der Schwarzmeerkosaken, Salm

Ferien vom 18. Juli bis einschließlich 01. August 2011
Letzte Probe 11. Juli - Erste Probe am 08. August

 

Aus der Chronik des Gemischten Kirchenchor
"St. Bartholomäus" Meisburg

Ausflug 1936

Kirchenchor Meisburg beim Ausflug zur Loreley, 1. Juni 1936

 

Der Kirchenchor "St. Bartholomäus" Meisburg hat seinen Ursprung um die Jahrhundertwende. Er ist um 1900 von einigen sangesbegeisterten Meisburger Bürgern ins Leben gerufen worden.

Damals bereits als gemischter Chor gegründet, traf man sich regelmäßig, um so gemeinsam im Gesang von den harten Arbeitstagen in der ländlichen Eifel Abstand zu gewinnen. Bei kirchlichen Festen und Gottesdiensten wurde bereits früh ein festlicher Rahmen durch die gesanglichen Beiträge geschaffen.

Neben den regelmäßigen Chorproben wurden aber auch Ausflüge unternommen, die stets einen Höhepunkt im Vereinsleben darstellten.


Während der Wirren des Dritten Reiches kamen die Aktivitäten des Meisburger Chores vollends zum erliegen. Treffen jeglicher Art wurden in jener Zeit von den nationalsozialistischen Machthabern kritisch beobachtet bzw. unterbunden und so machte die Bevormundung und Unterdrückung der Bürger durch die Nazis auch vor den Sängern in Meisburg nicht halt.

Nach dem Ende des Krieges fand man sich wieder zusammen und gründete den Kirchenchor "Cäcilia" Meisburg. Dieser Chor fand rasch Zuspruch. Und so brachte man es schnell, neben etlichen inaktiven, auf ca. 25 aktive Sänger. Diese Zahl konnte bis in die 90er Jahre gehalten werden. Der reine Männer-Kirchenchor wurde über 20 Jahre, bis 1972, vom damaligen Organisten Adam Klein dirigiert.

Ab dem Jahre 1972 übernahm Hermann Heinz aus Oberkail die Leitung. Er führte den Chor bis 1990 und formte ihn zu einem Klangkörper, der weit über die Ortsgrenzen der Gemeide Meisburg hinaus stets ein gern gesehener Gast war. Den Vorsitz während dieser Zeit hatte Alfred Weiler inne.

Seit 1990 wird der Männer-Kirchenchor von Wolfgang Berens als Dirigent geleitet. Er trägt das Erbe seiner Vorgänger in bester Tradition und vermittelt dem Chor zugleich gemeinsam mit dem derzeitigen Vorsitzenden Erwin Ganser moderne Impulse.

Durch Verlagerung der Interessen bei der Jugend und bedingt durch altersmäßige Abgänge hat auch der Meisburger Chor seit Beginn der 90er Jahre zunehmend mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. So entschloss man sich schließlich im Sommer des Jahres 1999 den reinen Männer-Kirchenchor zu verändern. Rund 100 Jahre nach der ersten Gründung benannte man den Chor um in "Gemischten Kirchenchor St. Bartholomäus Meisburg" und nahm nun auch wieder Frauen auf. Durch diese Veränderung in der Stimmenvielfalt eröffnet sich dem Chor fortan ein völlig neues Spektrum an Liedgut. Eine Herausforderung die gerne angenommen wurde, was nicht zuletzt auch die wieder auf 32 Aktive angewachsene Sängerzahl beweist. Hierunter befinden sich bereits 12 Frauen. Und neue Sangesfreunde werden gerne aufgenommen...

Im Jahre 2003 feierte man unter großer Beteiligung der Bevölkerung und befreundeter Vereine das 100-jährige Bestehen.

Der Gemischte Kirchenchor "St. Bartholomäus" Meisburg ist heute zu allen kirchlichen und weltlichen Anlässen präsent und ist sowohl innerorts als auch über die Grenzen Meisburgs hinaus ein gern gesehener Gast.

Kirchenchor Meisburg

Der Gemischte Kirchenchor "St. Bartholomäus" Meisburg im Jahre 2004



[zurück]