Freizeitmannschaft
Schafbrück Meisburg

Fußball-Animation

Vereinslokal:
Vereinsfarben:
1. Vorsitzender:
2. Vorsitzender:
Geschäftsführer:
Spielführer:
Internet:

Waldhotel Schafbrück, D-54570 Meisburg
Rot-Weiß
Werner Serwaty, Telefon
[0049] [0]6599/225
Thomas Atzor, Telefon [0049] [0]6599/684

Alex Fries

Oliver Koch
www.fzm.schafbrueck.de


1975 - 2008
33 Jahre
Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg . . . und mehr

Aus der Chronik der Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg

Die Freizeitmannschaft
Schafbrück Meisburg
im Jahre 2005

1. 1. 1975
Gründung der Freizeitmannschaft im damaligen Gasthaus Schafbrück. Gründungsmitglieder waren: Werner Serwaty, Alfred Serwaty, Erich Klein, Paul und Peter Klein, Walter Hockelmann, Norbert Hansen, Robert Nägel, Peter Meerfeld, Manfred Pauly, Hans-Karl Pauly, Helmut Atzor, Günter Polich, Hubert Engeln, Alfred Nägel, Hans Simon, Willi Berg, Günter Schröder, Robert Simon

1975
Im ersten Jahr des Bestehens nahm man an 12 Sportfesten bei befreundeten Vereinen mit sehr gutem Erfolg teil.

1976
Ein Jahr später waren bereits 14 erfolgreiche Turnierbesuche zu verzeichnen.

1977
Erstmalige Austragung des Volksbank-Bitburg-Pokals für Betriebsmannschaften. Die Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg nahm auch teil, konnte sich in der 5. Runde gegen das Zollamt Echternacherbrück durch setzen und den Pokal gewinnen.

1977/78/79
Nach dreimaligem Gewinn des Salon-Sibylle-Wanderpokals beim Sportfest in Deudesfeld verblieb dieser bei der Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg. ( . . . Platzordner konnten das jubelnde Publikum nur mit Mühe hinter der Absperrung zurückhalten.)

1978
Der neugeschaffene Kreispokal für Freizeitmannschaften konnte gewonnen werden. Im Elfmeterschießen wurde die FzM Winkel in Gees geschlagen.

1977 - 1979
In drei Jahren wurden 48 Spiele ohne Niederlage absolviert.

1979
zählte die Freizeitmannschaft Schafbrück bereits über 30 Mitglieder.

Anfang 80er Jahre
Der Beginn der achtziger Jahre brachte ein sportliches Tief und
Misserfolge. Trotzdem wurden die Planungen für einen Sportplatzneubau in Meisburg, welcher einmal der ganzen Gemeinde zur Verfügung stehen sollte, intensiv betrieben und nahmen 1984 Gestalt an.

1984
Beginn der Bauarbeiten für den Sportplatz durch die Ortsgemeinde Meisburg. Die Kosten betrugen noch ca. 20.000 DM und wurden nicht zuletzt durch viele Stunden an Eigenleistungen der Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg erheblich reduziert.

1985
Das 10-jährige Bestehen der Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg war Anlass zu einem Jubiläumssportfest. Hierbei wurde auch der inzwischen fertiggestellte Sportplatz durch Herrn Pastor Schnur eingewiehen.

1985/86/87
Mit dem dreimaligen Gewinn des Gebr.-Meerfeld-Wanderpokals beim Sportfest in Deudesfeld verblieb auch dieser Wanderpokal bei der Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg. Endlich konnte wieder an die Erfolge der Anfangsjahre angeknüpft werden.

1987
Die Grillhütte beim Sportplatz wurde von der Ortsgemeinde Meisburg unter tatkräftiger Mithilfe der Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg gebaut.

1987/88/89
In diesen Jahren nahm die Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg wieder am Kreispokal für Freizeitmannschaften teil. Bedingt durch Spielerabgänge schied man jedoch jeweils bereits im Halbfinale aus.

1990
Der Aufenthaltsraum am Sportplatz wurde in Eigenleistung durch sanitäre Einrichtungen erweitert.

1991-1994
Nach sportlichem Umbruch und der Integration junger Spieler konnte im Jahre 1994 erstmals wieder der auch in diesem Jahre neugestiftete Gebr.-Meerfeld-Wanderpokal beim Sportfest in Deudesfeld gewonnen werden.

1995
Zum 20-jährigen Jubiläum zählte die Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg 58 Mitglieder.

1996
Wie in der Vergangenheit bereits in loser Folge, unternahm man in diesem Jahr wieder eine mehrtägige Fahrt. Der Weg führte diesmal zum Schluchsee.

1997/98/99
Zu den sportlichen Höhepunkten dieser Jahre zählte u. a. der dreimalige Gewinn des Blasmusik-Hacken-Wanderpokals beim alljährlichen Sportfest in Mürlenbach. Dieser Erfolg wird besonders aufgewertet durch die Teilnahme namhafter Freizeitmannschaften an diesem Turnier.

1998
Das Umkleidegebäude wurde durch die Angliederung von Duschmöglichkeiten erweitert und lässt nun keine Wünsche mehr offen.

1998/99
konnte jeweils der Dorothee-Vollrath-Wanderpokal beim Sportfest in Meiserich gewonnen werden.

1999
Um den Besuchern der Sportveranstaltungen Schutz vor der Witterung zu gewähren, fertigte man im Jahr 1999 in Eigenregie ein Vorbau-Zelt für das Umkleidegebäude an. Das kameradschaftliche Vereinsleben fand seinen Höhepunkt in diesem Jahr durch eine mehrtägige Ausflugsfahrt nach Nürnberg.

Im Jahr 1999 absolvierte man 15 Spiele ohne Niederlage.

2000
Die Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg feiert unter reger Teilnahme der Dorfbevölkerung und befreundeter Vereine ihr 25jähriges Bestehen.
Vom 30. Juni bis 2. Juli 2000 trafen sich viele Sportfreunde und Gäste um dieses Jubiläum im festlichen Rahmen zu begehen. Neben attraktiven Fußballspielen auf der Sportanlage Meisburg, die an allen Tagen das Publikum begeisterten, wurden beim Festabend im Bürgerhaus am 1. Juli auch die Gründungsmitglieder für ihre 25jährige Mitgliedschaft im Verein mit einem Präsent geehrt. Besonderer Dank galt an diesem Abend dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Werner Serwaty. Er hat dieses Ehrenamt seit nunmehr 25 Jahren inne und war und ist durch seinen unermüdlichen persönlichen Einsatz stets um die gute Entwicklung und den Zusammenhalt der Freizeitmannschaft bemüht.
Die sportliche Bilanz des Jahres 2000 wies 17 Spiele ohne Niederlage aus und zeigt somit einmal mehr, dass die Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg zurecht den Anspruch erhebt, eine der erfolgreichsten Freizeitmannschaften der Eifel zu sein.

2001 bis heute
Weil Meisburg ein recht kleiner Ort ist, hatte auch die
Freizeitmannschaft Schafbrück Meisburg, so wie viele Sportvereine in der Eifel, in den vergangenen Jahren mit einem Rückgang der aktiven Spieler zu "kämpfen". Aber nicht zuletzt aufgrund der Attraktivität unseres Vereins konnten wir immer wieder Spieler aus den umliegenden Ortschaften zur Verstärkung der Mannschaft begrüßen. So ist es uns bis heute möglich, ein hohes sportliches Niveau zu halten.

Heute zählt die Freizeitmannschaft 70 Mitglieder und veranstaltet neben einem alljährlichen Sportfest auch jedes Jahr eine Kappensitzung, die als Höhepunkt der Karnevalssession im Hinterbüsch gilt. Ebenfalls jährlich wird ein Wandertag mit anschließendem Grillnachmittag veranstaltet, an dem sich jedermann beteiligen kann.

Rückblickend darf man feststellen, dass in dieser Zeit so manche Krise zu bewältigen war aber auch manche schöne Stunde verbracht wurde.

Die Freizeitmannschaft
Schafbrück Meisburg
im Jahre 1976

[zurück]